Neu

H14-Technologie
gegen Viren

Der Hepa-14-Filter des Virenfängers entfernt hoch effizient Aerosole aus der Raumluft und reduziert damit das Corona-Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen drastisch.

Zum VirenFänger Wie funktioniert's?

Effiziente Filterung der Aerosole

gemäß den Studien von Prof. Christian Kähler

Mit 36 Monaten Herstellergarantie

Eine Initiative der Projektwerkstatt

Die Projektwerkstatt GmbH wurde 1985 in Berlin gegründet, um ein Modell
für eine bessere, ökologische und faire Ökonomie zu schaffen. Das
bekannteste Projekt des Unternehmens ist die Teekampagne.

„Wir wollen dazu beitragen, das Leben der Menschen
wieder ein Stück weit normaler zu machen“

– Prof. Günter Faltin, Gründer und Gesellschafter der Projektwerkstatt GmbH.

Die wissenschaftliche Basis

Bei der technischen Konzeption des Virenfängers hat sich die Projektwerkstatt an den Forschungsergebnissen von Prof. Christian Kähler von der Universität der Bundeswehr München orientiert. In einer Anfang August 2020 veröffentlichten Studie hatte Prof. Kähler untersucht, wie mit Raumluftreinigern die Aerosol-Konzentration in kleinen und mittleren Räumen auf einem niedrigen Niveau gehalten werden kann. Entscheidend dabei sei die Verwendung eines H14-Filters und ein Luftstrom, der die gesamte Raumluft 6fach pro Stunde filtert.

Bei einer 6fachen Umwälzung der Raumluft pro Stunde und einer Deckenhöhe von knapp 3 Metern werden geschlossene Räume bis zu 40 Quadratmetern gereinigt. In Kombination mit anderen Lüftungsmaßnahmen können auch größere Räume gesichert werden.

Zum Virenfänger